Shocka: Czech Mufti Sounds Just Like Palli Mufti, Calls For Killing All Jews…

 

Haolam/via JW Deutschland

Can’t a fella practice his religion? What’s wrong with that,  you racist bigot Islamophobes?

“No other faith group receives this inaccurate and malicious treatment in the national press”-  that’s because no other faith is as barbaric, perverted and twisted as Islam. But the Bunglawussi  won’t have any of it….

Nothing to do with Islam, Imam Lukas Vetrovec of Brünn  was only reading from his holy book, aloud:

From the most reliable hadith, Sahih Bukhari:

 “Allah’s Apostle said, The Hour will not be established until you fight with the Jews, and the stones and the trees behind which a Jew will be hiding will say. ‘O Muslim! There is a Jew hiding behind me, so kill him’” (4.52.177).

Unfortunately for the good mufti, somebody (?) recorded it and put it on the internet. And now the Jews are understandably upset.

Needless to mention that the mufti also denied the holocaust, denied the right of the Jewish people to live secure within their own borders,  the whole sing-along program.

Nothing unusual. Standard fare in every mosque.

Hassan Muneeb Alrawi, from the  Islamic Central Committee, went straight into damage control:

“Very sorry that people took offence over a prayer service in the mosque of Brünn. We apologize to the Jewish community and assure them that the prayer did not cause any intolerance in our community.”

You might want to read that again to understand it correctly.

In German:

Brünner Salafisten-Prediger ruft ebenfalls zur Judenvernichtung auf

Nach dem geistigen Führer der sogenannten “Palästinensischen Autonomiebehörde”, Mufti Hussein, der die Ermordung aller Juden als “Ziel des Islam” bezeichnete und erklärte, jeder Moslem, der Juden ermordet, würde in den Himmel kommen, wurde bekannt, dass auch in Tschechien ein der Salafisten-Szene zuzurechnender Prediger ebenfalls zum Massenmord an den Juden aufgerufen hat. Widersprüchliche Angaben gibt es zum Zeitpunkt der Predigt. Unbestritten ist, das er im Dezember eine solche Hasspredigt gehalten hat, Berichten zufolge soll es erneut zu solchen Aussagen gekommen sein – mit direkten Bezug zu der Hasspredigt des Muftis.

Der Hassprediger aus Brünn formulierte dabei die gleichen Mordphantasien wie der Mufti. In seiner Hasspredigt an die Gläubigen hetzte er: „Die Stunde der Auferstehung wird nicht eher kommen, als bis ihr die Juden bekämpft. Der Jude wird sich hinter Steinen und Bäumen verstecken. Dann werden die Steine oder Bäume ausrufen: O Moslem, Diener Allahs, da ist ein Jude hinter mir, komm und töte ihn.“ Die Aufzeichnung der Predigt des Brünner Imams Lukas Vetrovec war ins Internet gestellt worden und hatte insbesondere unter tschechischen Juden einen Sturm der Entrüstung ausgelöst.

Der Hassprediger rechtfertigte sich damit, dass das nicht seine Worte, sondern die Worte und Anweisungen des Propheten Mohammed seien, die für alle Moslems bindend sind. Im Verlauf seiner Predigt beschränkte sich der Prediger jedoch nicht nur auf Zitate von Mohammed und aus dem Koran, sondern leugnete daneben den Holocaust und bestritt das Existenzrecht des SWtaates Israel.

Zahlreiche Kommentartoren im Internet reagierten verwundert auf die Aufregung in Tschechien, da, so die Kommentare, derartige Predigten in den Moscheen und Bethäusern nicht ungewöhnlich seien, sondern eher zum Standart gehören würden.

Die tschechischen Christdemokraten sollen Medienberichten zufolge inzwischen die Auflösung sämtlicher Moschee-Gemeinden gefordert haben, da hier offenkundig die verfassungsmäßige Ordnung der Republik Tschechien abgelehnt wird. Nachdem die Aufrufe zum Mord an Juden durch den Mufti bekannt geworden waren, hatte ein muslimischer Facebook-User aus Deutschland auf der Pinnwand eines Bundestagsabgeordneten geschrieben, das er solche antisemitischen Mordaufrufe aus seinem ehemaligen Umfeld und dem “Religionsunterricht” kenne.

Der Vorsitzende der tschechischen Islamstiftung (so was wie ein Zentralrat), Hassan Muneeb Alrawi erkllärte: .Es tut uns sehr leid, dass es hier in der Brünner Moschee zu dieser Predigt gekommen so gekommen ist. Wir entschuldigen uns bei allen und besonders der jüdischen Gemeinde und versichern, dass die Predigt in unserer Gemeinde keine Intoleranz ausgelöst hat”. Empöhrt äußerten sich aber viele Migranten aus islamischen Ländern, bzw. Kinder aus Migrationsfamilien aus islamischen Ländern, die laum einen Bezug zu solchen Gemeinden haben, wie der, in der die Hasspredigt offenbar zum normalen Ton gehört. Weitere Konsequenzen etwa gegen den Hassprediger direkt werden derzeit von den zuständigen Strafverfolgungsbehörden geprüft, bzw. vorbereitet.

2 thoughts on “Shocka: Czech Mufti Sounds Just Like Palli Mufti, Calls For Killing All Jews…”

  1. No Muslims in heaven yet (till “Day of Judgement”)
    … only in al-Barzakh (interspace to hereafter)

    http://schnellmann.org/al-barzakh.html

    …Muhammad says in the “Mishkat Al Masabih Vol. 2 No. 5552”
    that Muslims would be able to skip purgatory and gain immediate entrance to heaven if they kill a Jew or a Christian. And when judgment day arrives, Allah will give every Muslim a Jew or a Christian to kill.

    In the Quran 9:111 (“slay and are slain … for paradise”),
    when a Muslim kills a non-Muslim, they get to go to heaven.

Comments are closed.