Allahu Akbar! 1000 Black African Muslims Storm Melilla

The article is in German, the pictures speak for themselves. This invasion can only be beaten back by military force.

But here is an article in English from Breitbart:

More than a thousand African migrants charged a 20-feet (6m) high barbed-wire border fence in Spain’s North African coastal enclave of Melilla on Wednesday, with many managing to scale the barrier and cross. Dozens of others were beaten back by police on both sides of the frontier, according to an Associated Press report. (comments are funny)

Thanks to PI:

melilla12

Mehr als tausend afrikanische Flüchtlinge haben am Mittwoch die Grenze zur spanischen Exklave Melilla in Marokko gestürmt. Fast 500 von ihnen schafften es am Ende, über die sieben Meter hohe und mit Stacheldraht befestigte Grenzanlage zu klettern und auf EU-Territorium vorzudringen. Der Ansturm war einer der größten seit fast zehn Jahren. Obwohl zahlreiche Polizisten der Guardia Civil im Einsatz gewesen seien, habe man große Schwierigkeiten gehabt, den Ansturm im Morgengrauen zu stoppen, hieß es in mehreren Blättern. Aber was oder wen hat man denn gestoppt? Jetzt mit Video!

Während unsere linksversiffte Mainstreampresse von total verzweifelten Menschen schreibt, sieht alles eher nach Sport aus. Mehrere Afrikaner sitzen als vorgeschobene Beobachter auf Laternenmasten,

melilla14

andere wie die Hühner auf dem Grenzzaun.

melilla13

Und dann kommt nachts der Angriff, und die Hälfte schafft es in die EU.

melilla15

Genau so sah man es gestern in einem Kurzfilm in den Nachrichten. Und diese Bilder sind tatsächlich erschreckend, denn was passiert mit denen, die es schaffen? Die dürfen offensichtlich dableiben! Die Guardia Civil steht mit Samthandschuhen am Zaun und darf nichts tun! Die es früher mit Schwimmen über’s Wasser versucht haben, wurden mit Gummigeschossen zurückgetrieben. Dann kam irgendeine Heulsusen-NGO, machte Radau, und die spanische Regierung verbot die Gummigeschosse!

Was ist das für eine Grenze? Warum schiebt man die Hereingekommenen nicht sofort umgehend wieder ganz offiziell nach Marokko ab? Wir zahlen nämlich an Marokko erhebliche Summen, daß die Grenze einigermaßen dicht bleibt und die dort nicht ganz aufmachen und so tun als ob.

Wer aber über den Zaun klettert (hier ein Artikel mit Video), ist offenbar ein nicht mehr abschiebbarer Asylant, kommt bald auf das spanische Festland, kriegt sofort Krankenversorgung und Sozialhilfe, und wenn er es nach drei Monaten bis über den Rhein geschafft hat, HartzIV bei uns!

Das Video zeigt, wie hunderte illegale Migranten aus Afrika Melilla erreichen. Man sieht, wie sich einige auf den Boden werfen, beten und “Allahu Akbar” rufen:

Es ist höchste Zeit, wieder für Jean Raspails Buch Das Heerlager der Heiligen Werbung zu machen! So wird es kommen!

Weiterführende Artikel:

» Die Europäer sind jetzt schon eine ethnische Minderheit
» Afrikas Bevölkerung verdoppelt sich bis 2050

One thought on “Allahu Akbar! 1000 Black African Muslims Storm Melilla”

Comments are closed.