“Pilgrims” Demand EU Entry

“After every single Islamist terror attack we’re subjected to the same BS from the media and the regressive left. This is just a tiny minority of radical extremists. This has nothing to do with Islam. There’s no such thing as moderate Islam.”

‘The Truth About Islam’ takes on myths surrounding ‘moderate Muslims’
“Until leftists and grow a spine and stop making apologies, the cycle of violence will never be checked. The problem is not radical Islam. The problem is just Islam.”–THEREBEL.MEDIA
 12244447_1209655745716914_7940691299914122970_o
Czech independent TV exposes many ‘refugees’ are actually jihadis

Thanks to Vlad Tepes

Greece: “Open the border!” – Asian migrants demand EU entrance

Hundreds of Pakistani and Bangladeshi people protested at the border crossing point near Idomeni, Thursday, demanding to Macedonian police to open the border and let them enter the country.

Ankara’s oil business with ISIS
Turkish social media has posted photos of Turkish President Recep Erdogan’s son Necmettin Bilal having dinner in an Istambul restaurant with an alleged ISIS leader, who it is claimed participated in massacres in Syria’s Homs and Rojava, the…–RT.COM
3oEdv7cGy0m8urBGHC
John Bell Kelman's photo.

An interesting thesis, in German:

Der Coudenhove-Kalergi-Plan – Völkermord an den Völkern Europas

Die Masseneinwanderung ist eine Phänomen, dessen Ursachen immer noch geschickt vom System verborgen werden, und die multikulturelle Propaganda versucht, sie fälschlich als unvermeidlich hinzustellen.

.
Mit diesem Artikel wollen wir ein für allemal beweisen, daß sie keine spontane Erscheinung ist. Was man uns als unvermeidbares Ergebnis modernen Lebens vorführt, ist in Wirklichkeit ein Plan, der jahrzehntelang am grünen Tisch konzipiert und vorbereitet wurde, um das Antlitz des Kontinents vollständig zu zerstören.

.
Pan-Europa

.
Nur wenige wissen, daß einer der Hauptinitiatoren des Prozesses der europäischen Integration auch der Mann war, der den Plan des Völkermordes an den europäischen Völkern entworfen hat. Es ist eine dunkle Persönlichkeit, deren Existenz der Masse unbekannt ist, aber die Elite hält ihn für den Gründer der Europäischen Union. Sein Name ist Richard Coudenhove Kalergi. Sein Vater war ein österreichischer Diplomat namens Heinrich von Coudenhove-Kalergi (mit Verbindungen zu der byzantinischen Familie der Kallergis) und seine Mutter die Japanerin Mitsu Aoyama Kalergi. Dank seinen engen Kontakten mit allen europäischen Adligen und Politikern, und indem er sich hinter den Kulissen weit außerhalb des Scheinwerferlichtes der Öffentlichkeit bewegte, brachte er es zuwege, die wichtigsten Köpfe des Staates für seinen Plan zu begeistern und sie zu seinen Unterstützern und Mitarbeitern an seinem „Projekt der europäischen Integration“ zu machen.
1922 gründete er in Wien die „Pan-Europa“-Bewegung, die eine Neue Weltordnung anstrebte, die auf einer von den Vereinigten Staaten angeführten Föderation der Nationen gründen sollte.
Die europäische Integration sollte der erste Schritt zur Schaffung einer Weltregierung sein. Zu den ersten Förderern gehörten die tschechischen Politiker Tomás Masaryk und Edvard Benesch und der Bankier Warburg, der zunächst 60.000 Mark investierte. Der österreichische Kanzler Ignaz Seipel und sein Nachfolger, Karl Renner, übernahmen die Verantwortung für die Führung der „Pan-Europa“-Bewegung. Später boten französische Politiker wie Léon Bloum, Aristide Briand, Alcide De Gasperi etc. ihre Hilfe an.
Mit dem Aufstieg nationaler Erhebungen in Europa wurde das Projekt aufgegeben, und die „Pan-Europa“-Bewegung war gezwungen, sich aufzulösen.. Aber nach dem Zweiten Weltkrieg schaffte es Kalergi dank seiner hektischen und unermüdlichen Rührigkeit und der Unterstützung Winston Churchills, der Freimaurerloge B’nai B’rith und großen Zeitungen wie die New York Times, daß die US-Regierung seinen Plan annahm. 

.
Der Kern des Kalergi-Plans

.
In seinem Buch „Praktischer Idealismus“ läßt Kalergi erkennen, daß die Bewohner der zukünftigen „Vereinigten Staaten von Europa“ nicht mehr das Volk des Alten Kontinents sein werden, sondern eine Art Bevölkerungsprekariat, Produkte der Rassenmischung. Er stellt eindeutig fest, daß die Völker Europas sich mit Asiaten und farbigen Rassen mischen sollten und so eine multinationale eigenschaftslose, von der Elite leicht zu beherrschende Masse bilden sollte.
Kalergi proklamiert die Abschaffung des Selbstbestimmungsrechts und dann die Auslöschung der Nationen mittels Nutzung separatistischer Bewegungen und Masseneinwanderung. Damit Europa von einer Elite beherrscht werden kann, will er die Menschen in ein homogenes Rassengemisch aus Schwarzen, Weißen und Asiaten umwandeln. Wer aber ist diese Elite? Kalergi ist in diesem Punkte besonders erhellend:

.
Der Mensch der Zukunft wird mischrassig sein. Die Rassen und Klassen von heute werden allmählich verschwinden aufgrund des Wegfalls von Raum, Zeit und Vorurteil. Die eurasisch-negroide Rasse der Zukunft, im Erscheinungsbild ähnlich den alten Ägyptern, wird an die Stelle der Vielfalt von Völkern und Individuen treten.
Obwohl Kalergi in keinem Lehrbuch erwähnt wird, sind seine Ideen die Leitprinzipien der Europäischen Union. Der Glaube, daß sich die Völker Europas mit Afrikanern und Asiaten vermischen sollten, um unsere Identität zu zerstören und eine einzige Mestizenrasse zu schaffen, ist die Grundlage aller Gemeinschaftspolitiken, die auf den Schutz von Minderheiten abzielen. Aber nicht aus humanitären Gründen, sondern wegen der Direktiven, die von dem rabiaten Regime herausgegeben werden, das den größten Völkermord in der Geschichte anstiftet. Der Coudenhove-Kalergi-Europapreis wird alle zwei Jahre an Europäer verliehen, die sich bei der Förderung dieses verbrecherischen Plans hervorgetan haben. Unter den solchermaßen Geehrten sind Angela Merkel und Herman Van Rompuy.

.
Die Anstiftung zum Völkermord ist auch die Grundlage der stetigen Appelle an die Vereinten Nationen, auf der gefordert wird, daß wir zum Ausgleich der niedrigen Geburtenraten der EU Millionen von Immigranten akzeptieren. Lt. einem im Januar 2000 in „Population division“ Review of the United Nations in New York veröffentlichten Bericht unter dem Titel „Ersatz durch Einwanderung“ wird Europa bis 2025 159.000.000 Einwanderer brauchen.
Man könnte sich fragen, wie diese Genauigkeit der Einwanderungsschätzung zustandekommt, wenn es sich doch nicht um einen vorbedachten Plan handelt. Gewiß könnte mit geeigneten Maßnahmen zur Unterstützung der Familien dieser Trend der niedrigen Geburtenraten umgekehrt werden. Genauso gewiß ist, daß der Beitrag fremder Gene unser genetisches Erbe nicht schützt, sondern vielmehr dessen Verschwinden ermöglicht. Der einzige Zweck dieser Maßnahmen ist, unser Volk vollständig zu verfälschen, es in eine Gruppe von Menschen ohne nationalen, geschichtlichen und kulturellen Zusammenhalt zu zerschlagen. Kurz gesagt: die Politik des Kalergi-Plans war und ist immer noch die Grundlage der Regierungspolitiken, die den Völkermord der europäischen Völker zum Ziel haben, durch Masseneinwanderung. G. Brock Chisholm, der frühere Direktor der Weltgesundheitsorganisation (OMS), beweist, daß er Kalergis Lektion gut gelernt hat, wenn er sagt: „Was die Leute überall tun müssen – die Geburtenraten begrenzen und Mischehen (zwischen verschiedenen Rassen) fördern, so soll eine einzige Rasse geschaffen werden in einer Welt, die von einer zentralen Autorität gelenkt wird.“

.
Schlüsse

.
Wenn wir uns umblicken, scheint der Kalergi-Plan vollständig umgesetzt zu sein. Wir sehen Europas Verschmelzung mit der Dritten Welt entgegen. Die interrassischen Heiraten bringt jedes Jahr Tausende junger gemischtrassiger Menschen hervor: „Die Kinder Kalergis“. Unter dem doppelten Druck von Fehlinformation und humanitärem Bluff, gefördert von den MSM, wird den Europäern beigebracht, ihres Ursprungs, ihrer nationalen Identität zu entsagen.

.
Die Diener der Globalisierung wollen uns davon überzeugen, daß das Verleugnen unserer Identität ein fortschrittlicher und humanitärer Akt, daß „Rassismus“ unrecht sei, weil sie uns alle als blinde Konsumenten haben wollen. Mehr als jemals zuvor ist es nötig, den Lügen des Systems entgegenzutreten, den revolutionären Geist der Europäer zu wecken. Jeder muß die Wahrheit erkennen, daß die europäische Integration auf Völkermord hinausläuft.We haben keine andere Wahl. Die Alternative ist nationaler Selbstmord.

.
EUROPARAT

.
Der Coudenhove-Kalergi-Preis geht an Präsident Van Rompuy
Am 16. November 2012 ging der Coudenhove-Kalergi-Preis an den Präsidenten des Europarates, Herman von Rompuy, während einer speziellen Konferenz in Wien zur 90-Jahrfeier der Pan-Europa-Bewegung. Der Preis wird alle zwei Jahre an führende Persönlichkeiten für herausragende Beiträge zum Prozeß der europäischen Einigung verliehen.
Der entscheidende Faktor, der ihm zu dem Preis verhalf, war die ausgewogene Art, wie Präsident Van Rompuy seine Pflichten in der neuen Position als Präsident des Europarates ausübte, die durch den Vertrag von Lissabon eingeführt wurde. Er handhabte diese besonders sensible Führungs- und Koordinationsfunktion mit einem Geist der Entschlossenheit und des Ausgleichs, während man ebenso sein geschicktes Schlichten europäischer Angelegenheiten und Engagement für die europäischen Moralwerte hervorhob.
In seiner Rede beschrieb Van Rompuy die Einigung Europas als ein Friedensprojekt. Dieser Gedanke, den auch die Arbeit Coudenhove-Kalergis zum Ziel hatte, ist auch nach 90 Jahren immer noch wichtig. Die Auszeichnung trägt den Namen des Grafen Richard Nicolaus von Coudenhove-Kalergi (1894-1972) (Philosoph, Diplomat, Autor und Gründer der Pan-Europa-Bewegung (1923). Coudenhove-Kalergi war der Pionier der europäischen Einigung und verbreitete den Gedanken eines föderativen Europa mit seiner Arbeit

One thought on ““Pilgrims” Demand EU Entry”

  1. Where are the Women and children you ask?

    They are camouflaged wearing beards, so their hijabs are not pulled because of rampant Islamophobia.

Comments are closed.